Axel Springer schreibt mal wieder Bullshit


19-Jährige darf wegen Facebook-Chats nicht einreisen

Damit Titelt „Die Welt“ in ihrem Beitrag großartig. Wer sich dann aber den fraglichen Artikel mal durchliest, wird sicher bemerken das diese keineswegs wegen dem Chat nicht einreisen darf, sondern wegen falschen Angaben welche sie auf ihrem Visum gemacht hat. Es klingt schlichtweg so als hätte sie nicht gewusst das sie unter „Au-pair“ Tätigkeiten fällt. Aufgeflogen ist das dem Autor zufolge schon vorab durch ihren Facebook Chat:

Privater Chat auf Facebook vor Einreise ausgespäht

Dazu gibt es aber keine weiteren Informationen.

Ich glaube kaum das das wirklich so passiert ist. Im Artikel steht auch klar und deutlich das sie ihr Handy abgeben musste. Das wird mit Sicherheit ein Smartphone mit installierter Facebook App gewesen sein. So ist es ein leichtes die Chats zu kontrollieren und ihr so nachzuweisen das sie keineswegs 4 Monate Urlaub machen, sondern als Au-pair noch nebenher arbeiten wollte.

 

PS: übrigens steht das genau so im Originalbeitrag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.